Paramter

Die Paramter öffnet man unter Erweiterungen -> Ink/Stitch -> Parameter, in dem alle Details für die Stiche festgelegt werden können.

Sticharten

Ink/Stitch ünterstützt folgende Sticharten

Parameter Stichart Pfad
Linie Laufstich, Manueller Stich, Zick-Zack-Stich, Bohnenstich (gestrichelte) Linie
Satin Satinkolumne, E-Stitch Zwei kombinierte Linien (mit optionalen “Sprossen”)
Automatischer Füllstich Füllstich geschlossener Pfad mit Füllfarbe

Stitch Types

Lade das Dokument Sticharten herunter und schaue dir die Einstellungen an.

Linie

Params Stroke

Einstellung Beschreibung
Satinstich entlang von Pfaden Muss aktiviert sein, damit diese Einstellungen wirksam werden.
Manuelle Stichpositionierung Aktiviert den manuellen Stichmodus
Wiederholungen ◦ Legt fest, wie oft der Pfad durchlaufen werden soll
◦ Standard: 1 (einmal vom Anfang bis zum Ende des Pfades)
◦ Ungerade Zahl: Stiche enden am Ende des Pfades
◦ Gerade Zahl: Die Naht kehrt zum Anfang des Pfades zurück
Bean stitch Anzahl der Wiederholungen ◦ Jeden Stich vervielfachen.
◦ Ein Wert von 1 würde jeden Stich verdreifachen (vorwärts, rückwärts, vorwärts).
◦ Ein Wert von 2 würde jeden Stich fünffach ausführen, usw.
◦ Gilt nur für den Laufstich.
Laufstichlänge Länge der Stiche im Laufstich-Modus
Zick-Zack Abstand (Spitze zu Spitze) ◦ Stichlänge im Zick-Zack-Modus
◦ Die Höhe wird durch die Linienbreite definiert

Info: Wenn ein Objekt aus mehreren Pfaden besteht, werden diese der Reihe nach mit einem Sprungstich verknüpft.

Satinkolumne

Params Satin Column.jpg

Einstellung Beschreibung  
Benutzerdefinierte Satinkolumne Muss aktiviert sein, damit diese Einstellungen wirksam werden.
“E”-Stich E-stitch example Aktiviert “E”-Stich anstelle von Satin. Zick-Zack-Abstand bei dieser Stichart vergrößern.
Zugausgleich Pull compensation example Satinstiche ziehen den Stoff zusammen, was zu einer Kolumne führt, die schmaler ist, als in Inkscape geplant. Diese Einstellung erweitert jedes Nadeleinstichpaar von der Mitte der Satinkolumne nach außen. Es muss experimentell bestimmt werden, wie viel Kompensation für deine Kombination aus Stoff, Faden und Stabilisator benötigt wird.
Ziick-Zack Abstand Zig-zag spacing example Spitze-zu-Spitze Abstand zwischen Zick-Zacks

Info: Ink/Stitch berücksichtigt jedes Paar von Bezierkurven einzeln. Es wählt den längsten der beiden aus und bestimmt, wie viele Zickzacks erforderlich sind, um die Einstellung Zick-Zack-Abstand zu erfüllen. Dies macht es so, dass die Außenseite einer Kurve niemals spärliche Nähte wie bei einfachem Satin haben wird.
Dies bedeutet jedoch, dass die Inneseite einer Kurve eine höhere Stichdichte aufweist, als angegeben wurde. Vorsicht ist bei scharfen Kurven geboten, denn Sticken mit einer zu hohen Dichte von Einstichen, kann ein Loch in dem Stoff verursachen!

Underlage

Satinkolumne unterstützt auch drei Arten von Unterlagen, von denen alle gleichzeitig benutzt verwenden können.

Mittellinien Unterlage

Dies ist eine Reihe von Laufstichen in der Mitte der Kolumne und zurück. Sie kann für schmale Satinkolumnen vollkommen ausreichend sein, kann aber auch als Grundlage für komplexere Unterlagen verwendet werden.

Params - Center-Walk Underlay Example

Params - Center-Walk Underlay

Einstellung Beschreibung
Stichlänge Stichlänge (in mm)

Konturunterlage

Dies ist eine Reihe von Laufstichen die auf einer Seite der Kolumne hoch und auf der anderen Seite wieder runter laufen. Sie eignet sich für kleine bis mittlere Satinkolumnen.

Params - Contour Underlay Example

Params - Contour Underlay

Einstellung Beschreibung
Einrückung Einrückung um die Unterlage vollständig von der obenliegenden Schicht zu überdecken. Negative Werte sind möglich.
Stichlänge Stichlänge (in mm)

Zick-Zack Unterlage

Dies ist im Wesentlichen ein Satinstich mit geringerer Dichte, der an das Ende der Kolumne und zurück an den Anfang genäht wird. Wird eine Konturunterlage hinzugefügt, die “Deutsche Unterlage”. Mr. X Stitch hat einen Artikel zum Thema, der das gut erklärt. Für breite Kolumnen oder anspruchsvolle Stoffe können alle drei Unterlagentypen zusammen verwendet werden.

Params - Zig-Zag Underlay Example

Params - Zig-Zag Underlay

Einstellung Beschreibung
Einrückung Einrückung um die Unterlage vollständig von der obenliegenden Schicht zu überdecken. Negative Werte sind möglich.
Zick-Zack Abstand Der Spitze zu Spitze Abstand zwischen den Zick-Zack-Stichen.

Autofüllung

Params AutoFill

Einstellung   Beschreibung
Automatisch geführte Füllstiche Muss aktiviert sein, damit diese Einstellungen wirksam werden.
Winkel der Stichlinien Angle example Der Winkel nimmt gegen den Uhrzeigersinn zu. 0 ist horizontal. Negative Winkel sind erlaubt.
Erweitern Expand example Erweitern der Form vor dem Füllstich, um Lücken zwischen den Formen auszugleichen.
Maximale Füll-Stichlänge Stitch length example Die Stichlänge in einer Reihe. Ein kürzerer Stich kann am Anfang oder am Ende einer Reihe verwendet werden.
Reihenabstand Spacing example Abstand zwischen den Stichreihen.
Laufstichlänge Running stitch length example Stichlänge für Laufstiche beim Übergang von Abschnitt zu Abschnitt.
Letzten Stich in jeder Reihe überspringen Skip example Der letzte Stich in jeder Reihe ist dem darauffolgenden Stich sehr nah. Ihn zu überspringen verringert die Stichanzahl und Dichte.
Reihenanzahl bis sich das Muster wiederholt Stagger example Die Einstellung bestimmt, wie viele Reihen die Stiche voneinander entfernt sind, bevor sie in die gleiche Kolumnenposition münden.
Underpath Skip example Muss aktiviert sein, um Laufstiche zum Verbinden der Abschnitte innerhalb des Objekts verlaufen zu lassen, anstatt sie am Rand entlang zu führen.

Autofüllung Unterlage

Params AutoFill

Einstellung Beschreibung
Unterlage Muss aktiviert sein, damit diese Einstellungen wirksam werden.
Füllwinkel Defaults to 90 degrees angle to the top layer. It’s the best value for most cases. But sometimes you might want to change your underlay directions.
Einzug Einzug, um die Unterlage vollständig durch die oberste Schicht abzudecken. Negative Werte sind möglich (nützlich für “Knockdown-Stiche”).
Maximale Stichlänge Stiche können am Anfang oder am Ende einer Reihe verkürzt werden.
Reihenabstand Reihenabstand der Unterlage. Standard ist der 3fache Abstand der obersten Ebene.
Letzten Stich in jeder Reihe überspringen Der letzte Stich in jeder Reihe ist dem darauffolgenden Stich sehr nah. Ihn zu überspringen verringert die Stichanzahl und Dichte.
Underpath Muss aktiviert sein, um Laufstiche zum Verbinden der Abschnitte innerhalb des Objekts verlaufen zu lassen, anstatt sie am Rand entlang zu führen.

Manuelle Füllung

Params Manual Fill

Einstellung Beschreibung
Manuell geführte Füllstiche Muss aktiviert sein, damit diese Einstellungen wirksam werden.
Winkel der Stichlinien Der Winkel nimmt gegen den Uhrzeigersinn zu. 0 ist horizontal. Negative Winkel sind erlaubt.
Rückwärtsfüllung Die Umkehr-Option kann bei der Reihenfolge des Stichpfads helfen. Wenn Umdrehen aktiviert wird, wird das Sticken von rechts nach links anstatt von links nach rechts ausgeführt.
Maximale Füllstichlänge Die Stichlänge in einer Reihe. Ein kürzerer Stich kann am Anfang oder am Ende einer Reihe verwendet werden.
Reihenabstand Abstand zwischen den Stichreihen.
Reihenanzahl bis sich das Muster wiederholt Die Stiche sind versetzt, so dass benachbarte Stichreihen nicht alle in derselben Kolumne liegen (was einen ablenkenden Berg- und Taleffekt erzeugen würde). Die Einstellung bestimmt, wie viele Reihen die Stiche voneinander entfernt sind, bevor sie in die gleiche Kolumneposition münden.

Voreinstellungen

Es besteht auch die Möglichkeit, die bevorzugten Sticheinstellungen zu speichern und bei Bedarf zu laden.

Presets Dialog

Aktualisiert: