Satinkolumne

Beschreibung

Satinkolumnen werden meistens für Ränder, Buchstaben oder sehr kleine Füllbereiche verwendet.

Stitch Types - Satin Column

Funktionsweise

Eine Satinkolumne wird aus zwei meist parallel verlaufenden Linien gebildet. Ink/Stitch zeichnet ein Zick-Zack Muster zwischen den beiden Linien hin und her. Die Breite der Kolumne kann beliebig variiert werden.

  • Kombiniere zwei Linien mit Pfad > Kombinieren oder benutze Strg + K.
  • Überprüfe die Pfad-Richtungen. Damit die Satinkolumne erzeugt werden kann, müssen sie gleich sein.
    Wenn dies nicht der Fall ist, wähle mit dem Knoten-Werkzeug (N) einen Punkt eines Unterpfads und führe ein Pfad -> Richtung umkehren durch. Dadurch wird nur der ausgewählte Unterpfad umgekehrt.
  • Benutze die Knoten- oder die Sprossenmethode wie unten beschrieben.
  • Wähle dann die Satinkolumne und führe Erweiterungen > Ink/Stitch > Paramter, oder eine Benutzerdefinierte Tastenkombination aus.

Die Knoten Methode

Satinkolumne Boat

Abhängig von der Komplexität des Entwurfs kann diese Methode zeitaufwendig sein, da die beiden Pfade die gleiche Anzahl an Knoten aufweisen müssen. Dies bedeutet, dass jeder Pfad aus einer gleichen Anzahl von Bezierkurven bestehen muss. Jedes Knotenpaar fungiert als “Kontrollpunkt”: Ink/Stich sorgt dafür, dass ein “Zacken” von einem Punkt zum anderen führt.

Die Sprossen Methode

Die Sprossenmethode gibt mehr Kontrolle darüber, wie die Satinkolumne erstellt wird. Eine gute Positionierung der Punkte auf jeder der beiden Linien hilft, die Stichrichtungen festzulegen. Es gibt jedoch Situationen, in denen Richtungslinien (“Sprossen”) für Satinkolumnen hinzugefügt werden müssen:

  • Einige knifflige Eckareale
  • Komplizierte Zeichnungen, bei denen das Positionieren von den Knoten schwierig und zeitaufwendig ist
  • Spezielle Situationen, in denen die Stichrichtungen auf ausgefallene Weise gestaltet werden sollen

Manuelles Hinzufügen von Sprossen

  • Stelle sicher, dass der vorhandene Satinpfad (mit den zwei Unterpfaden) mit dem Knoten-Werkzeug ausgewählt ist.
  • Drücke P oder wähle das Freihandlinien-Werkzeug.
  • Halte die Umschalttaste gedrückt.
  • Klicke einmal für den Anfang der Sprosse.
  • Klicke ein zweites Mal für das Ende der Sprosse.

Rungs in Action

Original Design von Liv Iko bearbeitet von EDUTECH Wiki

Info: Wir empfehlen dringend mindestens drei “Sprossen” zu nutzen. Wenn du genau zwei Sprossen (und zwei Holme) nutzt, ist es schwer für Ink/Stitch zu entscheiden, was Sprosse und was Holm ist.

Automatisch generierte Satinkolumne

  • Füge einem Pfadobjekt eine Kontur hinzu (ohne Füllung).
  • Stelle die Konturenbreite auf die Größe ein, die der Satinstich haben soll.
  • Starte Erweiterungen > Ink/Stitch > Satin Werkzeuge > Konvertierung Linie zu Satinstich
  • Optional kann auch noch die Funktion Erweiterungen > Ink/Stitch > Satin Werkzeuge > Automatisch geführte Satinkolumnen ausgeführt werden
  • Anschließend können auf Wunsch Sprossen und Holme angepasst werden

Parameter

Der Dialog Erweiterungen > Ink/Stitch > Parameter gibt dir die Möglichkeit die Satinkolumne genau zu justieren und entsprechende Unterlagen zu aktivieren.

Mehr Details gibt es unter Parameter (Satinkolumne).

Empfehlenswert ist auch dieser Artikel (englisch) der sich ausführlich mit dem Thema Satinkolumne und Unterlagen befasst.

Satin Werkzeuge

Für Satinkolumnen stellt Ink/Stitch einige hilfreiche Werkzeuge bereit, die dir das Arbeiten mit Satinkolumnen erheblich erleichtern können.

Beispieldateien, die Satinkolumnen enthalten

Applikation

Applique example file

Mehr anzeigen

Fransen

Fringe example file

Mehr anzeigen

Free Standing Lace - Schmetterling

Free Standing Lace - Schmetterling

Mehr anzeigen

Ink/Stitch Logo & Branding Guide

Ink/Stitch logo as SVG file, digitized version and branding guide.

Mehr anzeigen

Monogram

Monogram Frame Example

Mehr anzeigen

Puff

Puff example file

Mehr anzeigen

Satin Ecken

Beispieldatei für Satin-Ecken

Mehr anzeigen